Suche
Close this search box.
Paris.png

Musée de Montmartre: Ein verborgenes Juwel in Paris

Sebastian Erkens
Sebastian Erkens

Das Musée de Montmartre, eines der bezauberndsten Museen in Paris, verbirgt sich in der idyllischen Gegend von Montmartre.

Dieses Museum beherbergt eine faszinierende Sammlung, die die reiche Geschichte und Kunst dieser berühmten Pariser Ecke zum Leben erweckt.

Die Ausstellungen führen Besucher auf eine fesselnde Zeitreise. Entdecken Sie die Ateliers, in denen einst große Meisterwerke geschaffen wurden. Jeder Winkel des Museums erzählt seine eigene, faszinierende Geschichte.

Von historischen Gemälden bis hin zu moderner Kunst, das Musée de Montmartre ist ein Paradies für Kunstliebhaber.

Tauchen Sie ein in eine Welt voller Inspiration und Geschichte und lassen Sie sich von der einzigartigen Atmosphäre dieses Ortes verzaubern.

Musée de Montmartre Paris

Besucherinformationen:

Adresse:
12 Rue Cortot, 75018 Paris

Transport:
Metro: Linien 2, 12 (Haltestellen: Anvers, Abbesses)
Busse: Linien 30, 54, 85 (Haltestellen: Anvers-Sacré-Coeur, Mairie du 18e – Jules Joffrin)

Öffnungszeiten:
Montag – Sonntag: 10:00 Uhr – 18:00 Uhr

Empfohlene Erkundungszeit:
1-2 Stunden

In der Nähe:
Sacré-Coeur
(0,3 km)
Opéra Garnier
(2,4 km)

Highlights im Musée de Montmartre

Das Musée de Montmartre ist nicht nur ein Museum, sondern ein Fenster in die Seele von Montmartre, einem der künstlerischsten Viertel von Paris. Neben den Ateliers von Suzanne Valadon und Maurice Utrillo bietet das Museum eine faszinierende Sammlung von Gemälden, Zeichnungen und Plakaten, die das lebendige künstlerische Leben in Montmartre widerspiegeln.

Die Renoir-Gärten sind ein weiteres Highlight, ein Ort der Ruhe und Inspiration, wo Auguste Renoir einige seiner berühmtesten Werke malte. Diese Gärten bieten nicht nur einen malerischen Rückzugsort, sondern auch einen atemberaubenden Blick auf die Weinberge von Montmartre und die Dächer von Paris.

Darüber hinaus beherbergt das Museum eine beeindruckende Sammlung von Kunstwerken, die die Geschichte der berühmten Cabarets von Montmartre, wie dem Moulin Rouge und dem Lapin Agile, erzählen. Besucher können auch die Geschichte der Sacré-Cœur-Basilika und ihre Bedeutung für das Viertel durch verschiedene Ausstellungsstücke erkunden.

Musée de Montmartre Ausstellungsraum
Musée Renoir de Montmartre Paris

Geschichte zum Musée de Montmartre Paris

Das Musée de Montmartre, gegründet im Jahr 1960, ist in einem der ältesten Gebäude Montmartres untergebracht, das bis ins 17. Jahrhundert zurückreicht. Dieses Gebäude war einst ein Treffpunkt für viele berühmte Künstler, darunter Pierre-Auguste Renoir, Émile Bernard, Raoul Dufy und Charles Camoin. Das Museum bewahrt die Erinnerung an diese künstlerische Ära und zeigt die Entwicklung Montmartres von einem ländlichen Dorf zu einem Zentrum der Kunst und Kultur.

Die Sammlung des Museums umfasst nicht nur Gemälde und Skulpturen, sondern auch persönliche Gegenstände der Künstler, die einen Einblick in ihr tägliches Leben und ihre Arbeitsweise geben. Das Museum dokumentiert auch die Bohème-Kultur Montmartres und seine Rolle als Wiege der modernen Kunst in Paris.

Musée de Montmartre Paris entdecken
Café Renoir Musée de Montmartre Paris
Café Renoir im Musée de Montmartre

Öffnungszeiten für das Musée Montmartre

Das Musée de Montmartre ist das ganze Jahr über täglich geöffnet. Von Oktober bis März können Besucher das Museum von 10:00 bis 18:00 Uhr besuchen, wobei der letzte Einlass um 17:15 Uhr erfolgt. In den Monaten April bis September verlängern sich die Öffnungszeiten auf 10:00 bis 19:00 Uhr, mit dem letzten Einlass um 18:15 Uhr.

An besonderen Tagen wie dem 25. Dezember und dem 1. Januar öffnet das Museum später, nämlich von 11:30 bis 18:00 Uhr. Zusätzlich bietet das Museum an jedem letzten Donnerstag des Monats erweiterte Öffnungszeiten an, die im Juli und August auf jeden Donnerstag ausgedehnt werden.

Lage & Anfahrt:

Das Musée de Montmartre befindet sich in der Rue Cortot im 18. Arrondissement von Paris, in unmittelbarer Nähe zu einigen der berühmtesten Sehenswürdigkeiten der Stadt. Die Sacré-Cœur-Basilika, ein Wahrzeichen von Montmartre, ist nur wenige Gehminuten entfernt und bietet einen spektakulären Blick über Paris.

Auch der berühmte Place du Tertre, bekannt für seine Straßenkünstler und malerischen Cafés, liegt in der Nähe. Das Museum ist leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, wobei die nächstgelegenen Metrostationen “Abbesses” und “Lamarck – Caulaincourt” sind. Mehrere Buslinien halten ebenfalls in der Nähe des Museums, was eine bequeme Anreise ermöglicht.

Das Musée de Montmartre ist ein Muss für jeden, der sich für die reiche künstlerische Geschichte und Kultur von Montmartre interessiert. Mit seiner beeindruckenden Sammlung und den malerischen Gärten bietet das Museum einen tiefen Einblick in die Seele von Paris und ist ein unverzichtbarer Bestandteil des kulturellen Lebens der Stadt.

Redakteur: Sebastian Erkens
Hey und herzlich willkommen auf Paris-Tourist!
Mein Name ist Sebastian und ich reise regelmäßig nach Paris.
Auf unserem Paris-Blog erhalten Sie wertvolle Reisetipps. Falls Sie Fragen zu speziellen Touren oder Sehenswürdigkeiten haben, können Sie uns gerne einen Kommentar hinterlassen.

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren: