Suche
Close this search box.
Paris.png

Die Katakomben von Paris: Entdecken Sie das Pariser Beinhaus

Sebastian Erkens
Sebastian Erkens

Die Katakomben von Paris sind eine der faszinierendsten Sehenswürdigkeiten in Paris, die zu einer ungewöhnlichen Reise in die Vergangenheit einladen.

Dieses unterirdische Labyrinth, ursprünglich ein Steinbruch, wurde zum Beinhaus von Paris, in dem die Überreste von Millionen Parisern ihre letzte Ruhestätte fanden.

Seit 1809 für die Öffentlichkeit zugänglich, bieten die Katakomben eine einzigartige Perspektive auf den historischen Untergrund von Paris.

Besucher können durch geführte Touren dieses eindrucksvolle Netzwerk erkunden. Für den Besuch ist es ratsam, sich vorab über Tickets und Öffnungszeiten zu informieren, da es hier zu extrem langen Warteschlangen kommen kann.

Katakomben Paris Tunnel

Besucherinformationen:

Adresse:
1 Avenue du Colonel Henri Rol-Tanguy, 75014 Paris

Transport:
Metro: Linien 4, 6 & RER-B (Haltestelle Denfert-Rochereau)
Busse: Linien 38, 68

Öffnungszeiten:
Dienstag – Sonntag von 09:45 Uhr – 20:30 Uhr (letzter Einlass: 19:30 Uhr)
Montags: geschlossen
Feiertage: 01.01. | 01.05. | 25.12.

Dauer der Besichtigung:
45 Minuten

In der Nähe:
Tour Montparnasse
(1,3 km)
Parc Montsouris (1,3 km)
Jardin du Luxembourg
(1,4 km)
Panthéon
(2,2 km)

Die Geschichte der Katakomben - So entstand das Pariser Beinhaus

Die Katakomben von Paris, offiziell als “Catacombes de Paris” bekannt, sind ein faszinierendes und einzigartiges Denkmal im Herzen des Pariser Untergrunds. Sie befinden sich 20 Meter unter der Erde, im Zentrum von Paris, und gelten als das größte Beinhaus der Welt. Die Geschichte dieser Katakomben, die ein Labyrinth mitten im unterirdischen Paris bilden, ist ebenso spannend wie gruselig.

Am Ende des 18. Jahrhunderts waren die Pariser Friedhöfe überfüllt, was zu hygienischen Problemen in der Stadt führte. Die Lösung fand man in den unterirdischen Stollen, die einst als Kalksteinbrüche dienten. Diese Stollen wurden in den Gängen ehemaliger Steinbrüche unter der Stadt angelegt und boten den idealen Ort, um die Gebeine der Toten umzubetten. Der Prozess der Überführung der Gebeine begann 1786 und dauerte etwa zwei Jahre.

Paris Katakomben entdecken
Totenschädel in den Katakomben von Paris

Der Eingang der Katakomben befindet sich am Place Denfert-Rochereau, benannt nach dem Avenue du Colonel Henri Rol-Tanguy. Die Katakomben sind ein Labyrinth, das sich über mehrere Kilometer erstreckt, obwohl nur ein kleiner Teil der Katakomben für die Öffentlichkeit zugänglich ist.

Die Führung durch die Katakomben bietet einen einzigartigen Einblick in die Geschichte von Paris. Die Wände entlang der Gänge sind mit den Gebeinen von Millionen von Menschen ausgekleidet, was den Katakomben eine unheimliche Atmosphäre verleiht. Dieser Ort, tief unter der Erde, ist nicht nur eine letzte Ruhestätte, sondern auch ein Zeugnis der Geschichte und Kultur von Paris.

Unterirdischer Tunnel Katakomben Paris
Pariser Katakomben Eintritt und Tickets kaufen

Die Katakomben wurden unter der Leitung von Louis-Étienne Héricart de Thury, einem französischen Architekten, in ihre heutige Form gebracht. Er war verantwortlich für die künstlerische Gestaltung der Anordnung der Gebeine, die den Katakomben ihren unverwechselbaren Charakter verleiht.

Ein Besuch der Pariser Katakomben ist eine Reise in eine andere Welt. Es ist ein Ort, der die Besucher nachdenklich stimmt und gleichzeitig fasziniert. Die Besichtigung der Katakomben ist nicht nur spannend, sondern auch lehrreich, da sie einen tiefen Einblick in das historische und kulturelle Erbe von Paris bietet.

Die Katakomben von Paris sind somit mehr als nur ein touristischer Anziehungspunkt; sie sind ein wichtiger Teil der Geschichte von Paris, ein Ort, an dem die Vergangenheit lebendig wird und Besucher auf eine einzigartige Weise mit der Geschichte der Stadt verbunden werden.

Tickets & Eintrittskarten für die Pariser Katakomben

Katakomben Paris Tickets sind sowohl für Erwachsene als auch für Jugendliche zwischen 18 und 26 Jahren, Studenten und Kinder erhältlich. Eine der besten Optionen, um lange Wartezeiten von mehreren Stunden zu vermeiden, sind die “Skip-the-Line”-Tickets, die es ermöglichen, die Warteschlange zu überspringen.

Diese Tickets sind besonders während der Hochsaison und an Wochenenden empfehlenswert. Der Kauf vor Ort ist zwar möglich, aber aufgrund der hohen Nachfrage oft mit langen Wartezeiten von 2-3 Stunden verbunden.

Zusätzlich zu den Eintrittskarten können Besucher einen Audioguide hinzubuchen, der detaillierte Informationen und interessante Geschichten über die Katakomben bietet. Dieser Audioguide ist eine hervorragende Ergänzung zum Besuch und hilft, ein tieferes Verständnis für diesen historischen Ort zu entwickeln.

Führungen durch die Pariser Katakomben

Aktuell werden Führungen durch die Pariser Katakomben leider nur auf Englisch und Französisch angeboten.

Wartezeiten an den Katakomben Paris:

Die maximale Besucherzahl ist auf 200 Personen beschränkt, um die Sicherheit zu gewährleisten. Die Warteschlange am Eingang ist also entsprechend lang. Falls Sie sich dafür entscheiden sollten, Ihre Tickets vor Ort zu kaufen, müssen Sie mit mehreren Stunden Wartezeit rechnen.

Wir empfehlen Ihnen dringend, Ihre Tickets für die Pariser Katakomben online zu kaufen, um die Wartezeit auf ein Minimum zu reduzieren. Somit haben Sie Zugang zum separaten Eingang, mit dem Sie die gewaltige Warteschlange vor der Kasse überspringen.

Besuch der Katakomben in Paris - Folgendes sollten Sie wissen:

Ein Besuch in den Pariser Katakomben, einem einzigartigen Ort tief unter der Stadt, ist ein unvergessliches Erlebnis. Bevor Sie diese faszinierende Unterwelt von Paris erkunden, gibt es einige praktische Informationen, die Sie wissen sollten.

Die Katakomben sind ein Labyrinth mitten im Kalksteinuntergrund von Paris, welches sich über mehrere Kilometer erstreckt. Für die Besucher sind davon jedoch lediglich rund 1,5 Kilometer zugänglich. Die Tour durch die Katakomben dauert etwa eine Stunde.

Besucher müssen 130 Stufen hinabsteigen und am Ende der Tour 83 Stufen hinaufsteigen. Beachten Sie bitte, dass die Katakomben für Personen mit eingeschränkter Mobilität aufgrund der vielen Stufen und des unebenen Geländes daher nicht geeignet sind. Dort unten herrschen konstante 14 Grad Celsius, denken Sie also daran, sich etwas Warmes zum Überziehen einzupacken.

  • Große Gepäckstücke und Taschen sind nicht erlaubt; nur kleinere Beutel bis zu einer Größe von 40 x 30 cm sind gestattet.
  • Das Mitführen von Koffern oder anderen Gepäckstücken ist nicht möglich.
  • Eingang und Ausgang der Katakomben sind unterschiedlich und etwa 700 Meter voneinander entfernt.
  • Keine Gepäckaufbewahrungsmöglichkeit vorhanden, da Besucher nicht zum Eingang zurückkehren.
  • Folgendes ist untersagt: Blitzfotografie, Essen und Trinken, das Mitbringen von Tieren sowie das Berühren der Überreste.
  • Personen mit eingeschränkter Mobilität (zum Beispiel Rollstuhlfahrer), Herz- oder Atemproblemen sowie Klaustrophobie haben keinen Zutritt.
  • Es kann zu langen Wartezeiten kommen, da gleichzeitig nur 200 Personen in den Katakomben zugelassen sind.
  • Kinder unter 14 Jahren müssen von einem Erwachsenen begleitet werden.
  • Kinderwagen sind im Bereich der Katakomben nicht gestattet.
Eintritt Warteschlange Katakomben in Paris
Führung Katakomben Paris buchen

Öffnungszeiten der Katakomben von Paris:

Die Katakomben von Paris sind von Dienstag bis Sonntag geöffnet, und zwar von 10:00 Uhr morgens bis 20:30 Uhr abends. Dabei endet der Ticketverkauf bereits um 19:30 Uhr. Montags sowie an bestimmten Feiertagen, darunter der 1. Mai und der 1. Januar, bleiben die Katakomben geschlossen.

Redakteur: Sebastian Erkens
Hey und herzlich willkommen auf Paris-Tourist!
Mein Name ist Sebastian und ich reise regelmäßig nach Paris.
Auf unserem Paris-Blog erhalten Sie wertvolle Reisetipps. Falls Sie Fragen zu speziellen Touren oder Sehenswürdigkeiten haben, können Sie uns gerne einen Kommentar hinterlassen.

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren: