Suche
Close this search box.
Paris.png

Musée de l'Orangerie – Das Orangerie Museum Paris

Sebastian Erkens
Sebastian Erkens

Das Musée de l’Orangerie ist ein wahres Juwel unter den Sehenswürdigkeiten in Paris. Hier können Sie eine unvergleichliche Sammlung impressionistischer und post-impressionistischer Meisterwerke entdecken, für die das Orangerie Museum bekannt ist.

Ursprünglich zur Unterbringung der Orangenbäume des Jardin des Tuileries erbaut, hat sich dieses Museum zu einem der bedeutendsten Museen in Paris entwickelt.

Sie werden in eine Welt der Farben und Formen eingeladen, die die künstlerische Revolution dieser kunsthistorischen Epochen eindrucksvoll widerspiegelt. Damit ist es ein unverzichtbarer Bestandteil jeder kulturellen Entdeckungsreise durch Paris.

Gebäude des Musée d'Orangerie in Paris

Besucherinformationen:

Adresse:
Jardin des Tuileries, 75001 Paris

Transport:
Metro: Linien 1, 8, 12 (Haltestelle: Concorde)
Busse: Linien 24, 42, 52, 72, 73, 84, 94

Öffnungszeiten:
Montags: 09:00 Uhr – 18:00 Uhr
Dienstags: geschlossen
Mittwoch – Sonntag: 09:00 Uhr – 18:00 Uhr
Feiertage: 01.05. | 25.12.

Empfohlene Erkundungszeit:
1-2 Stunden

In der Nähe:
Place de la Concorde
(0,1 km)
Jardin des Tuileries
(0,3 km)
Louvre (0,9 km)
Petit Palais & Grand Palais (0,9 km)

Powered by GetYourGuide

Folgende Highlights erwarten Sie im Orangerie Museum

Das Orangerie Museum in Paris beherbergt einige der bedeutendsten Kunstwerke der Moderne, mit einem besonderen Schwerpunkt auf impressionistischer und post-impressionistischer Kunst. Ein unbestreitbares Highlight sind die Seerosenbilder von Claude Monet, die in zwei ovalen Sälen ausgestellt sind. Diese großformatigen Gemälde bieten eine immersive 360-Grad-Ansicht von Monets Garten in Giverny, was den Betrachter in eine bezaubernde Welt der Farben und Reflexionen entführt.

Musée de l'Orangerie in Paris entdecken
Kunstwerke im Orangerie Museum Paris

Neben Monet präsentiert das Museum die Sammlung von Jean Walter und Paul Guillaume, zwei einflussreichen Figuren der Kunstwelt. Diese Sammlung umfasst Werke von Meistern wie Pierre-Auguste Renoir, Henri Matisse, Pablo Picasso, Paul Cézanne und Amedeo Modigliani. Die Werke dieser Künstler repräsentieren verschiedene Facetten des Impressionismus und der École de Paris, einer Bewegung, die die künstlerische Szene in Paris Anfang des 20. Jahrhunderts prägte.

Die Besucher des Museums haben somit die Gelegenheit, eine außergewöhnliche Bandbreite an Kunststilen und Techniken zu erleben, die einen tiefen Einblick in die Entwicklung der modernen Kunst bieten.

Wichtigste Kunstwerke im Orangerie Museum:

  • Seerosenbilder von Claude Monet: Eindrucksvolle großformatige Gemälde, die in zwei ovalen Sälen ausgestellt sind und eine 360-Grad-Ansicht von Monets Garten in Giverny bieten.
  • Werke von Pierre-Auguste Renoir: Beispiele des Impressionismus, die die Eleganz und Schönheit des alltäglichen Lebens einfangen.
  • Henri Matisse: Gemälde, die für ihre lebhaften Farben und innovativen Kompositionen bekannt sind.
  • Pablo Picasso: Kunstwerke, die die Entwicklung des Kubismus und andere künstlerische Experimente des berühmten Künstlers zeigen.
  • Paul Cézanne: Gemälde, die als Brücke zwischen dem Impressionismus und der modernen Kunst gelten.
  • Amedeo Modigliani: Porträts und Figurenbilder, die für ihren einzigartigen Stil und ihre emotionale Tiefe bekannt sind.
Werke im Orangerie Museum von Paris
Gemälde im Musée d'Orangerie Paris

Geschichte des Musée de l'Orangerie

Das Musée de l’Orangerie, im Herzen von Paris gelegen, hat eine faszinierende Geschichte, die eng mit der Entwicklung der modernen Kunst verknüpft ist. Ursprünglich als Teil des Tuileriengartens erbaut, diente es zunächst als Orangerie und später, nach einer Transformation im frühen 20. Jahrhundert, als Kunstmuseum.

Seine Verbindung zur Kunstwelt wurde durch den Kunsthändler Paul Guillaume verstärkt, der eine zentrale Rolle bei der Gestaltung der Sammlung des Museums spielte. Guillaume, ein Befürworter des Impressionismus und Spätimpressionismus, brachte Werke von bedeutenden Künstlern wie Henri Rousseau, Alfred Sisley, Paul Gauguin und Marie Laurencin ins Museum.

Diese Sammlung, die durch die Hinzufügung von Werken von Jean Walter nach Guillaumes Tod weiter ausgebaut wurde, umfasst heute elf Gemälde von Rousseau und mehrere impressionistische Meisterwerke.

Das Museum, ursprünglich eine Außenstelle des Musée du Luxembourg, hat sich im Laufe der Jahre zu einem eigenständigen und bedeutenden Kunstmuseum entwickelt. Es bietet nicht nur dauerhafte Ausstellungen impressionistischer Gemälde, sondern auch wechselnde Kunstausstellungen, die das künstlerische Erbe des Spätimpressionismus und der Moderne feiern.

Heute steht das Orangerie Museum als eines der prominentesten Museen und Denkmäler in Paris, das Besuchern einen tiefen Einblick in die Werke einiger der bedeutendsten Impressionisten bietet.

Gemälde Musée d'Orangerie

Insgesamt sind die Gärten im Schloss Chantilly ein wahrhaftiger Höhepunkt für Naturliebhaber und Gartenenthusiasten. Die verschiedenen Gartenstile bieten eine reiche Vielfalt an Erlebnissen und laden dazu ein, in die Welt der Gartenkunst und Landschaftsgestaltung einzutauchen. Ein Spaziergang durch diese Gärten ist eine Reise in die Schönheit und Ruhe der Natur.

Eintrittspreise & Tickets

Das Musée de l’Orangerie ist für alle Kunstliebhaber zugänglich. Der Eintrittspreis variiert, wobei EU-Bürger unter 26 Jahren freien Eintritt genießen. Es wird empfohlen, die Eintrittskarte im Voraus zu kaufen, um lange Warteschlangen zu vermeiden, insbesondere während der Hochsaison. Für aktuelle Tarife und Ticketinformationen sollten Besucher die offizielle Website des Museums konsultieren.

Öffnungszeiten des Musée de l'Orangerie:

Das Museum ist täglich von 9 Uhr bis 18 Uhr geöffnet, mit Ausnahme des ersten Sonntags im Monat, an dem der Eintritt kostenlos ist. Diese erweiterten Öffnungszeiten ermöglichen es den Besuchern, das Museum in Ruhe zu erkunden und die Kunstwerke ohne Eile zu genießen.

FAQs – Häufige Fragen zum Orangerie Museum in Paris

Ja, das Museum bietet Audioguides an, die zusätzliche Informationen zu den ausgestellten Werken liefern.

Fotografieren ist im Museum erlaubt, jedoch ohne Blitz, um die Kunstwerke zu schützen.

Das Museum organisiert regelmäßig Sonderausstellungen und Wechselausstellungen, die verschiedene Aspekte der modernen Kunst beleuchten.

Ja, Sie können ihre Eintrittskarten bequem online über unsere Website erwerben.

Lage & Anfahrt:

Das Museum befindet sich im Jardin des Tuileries, nahe der Place de la Concorde. Es ist leicht mit öffentlichen Verkehrsmitteln zu erreichen, wobei die nächste Metrostation Concorde ist.

Besucher, die Paris entdecken möchten, finden das Museum in idealer Lage, nur einen kurzen Spaziergang vom Louvre und dem Musée d’Orsay entfernt.

Orangerie Museum Paris von außen

Redakteur: Sebastian Erkens
Hey und herzlich willkommen auf Paris-Tourist!
Mein Name ist Sebastian und ich reise regelmäßig nach Paris.
Auf unserem Paris-Blog erhalten Sie wertvolle Reisetipps. Falls Sie Fragen zu speziellen Touren oder Sehenswürdigkeiten haben, können Sie uns gerne einen Kommentar hinterlassen.

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren: