Suche
Close this search box.
Paris.png

Picasso Museum Paris – Entdecken Sie die Highlights im Musée Picasso

Sebastian Erkens
Sebastian Erkens

Das Picasso Museum Paris, offiziell bekannt als das Musée Picasso, ist ein Ort, der Kunst und Geschichte in sich vereint und Besucher aus aller Welt anzieht.

Wer die Kunst Picassos und die Strömungen der modernen Kunst schätzt, für den lohnt sich ein Besuch in diesem Pariser Museum ganz besonders.

Das Musée Picasso, das sich im malerischen Marais-Viertel von Paris befindet, ist mehr als nur ein Museum. Es ist eine Hommage an den künstlerischen Genius Pablo Picassos und zählt zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Paris.

Das Museum, das in der Rue de Thorigny gelegen ist, bietet einen umfassenden Einblick in das Schaffen Picassos und lädt dazu ein, die Entwicklung seiner Kunst von den Anfängen bis zu den letzten Werken zu verfolgen.

Meisterwerke im Picasso Museum in Paris

Besucherinformationen:

Adresse:
5 Rue de Thorigny, 75003 Paris

Transport:
Metro: Linien 1 und 8 (Haltestellen: Saint-Sebastien-Froissart, Chemin Vert, Saint-Paul)
Busse: Linien 20, 29, 65, 67, 69, 75, 76, 96, N02, N11, N16

Öffnungszeiten:
Dienstag – Freitag: 10:30 Uhr – 18:00 Uhr
Sanmstag – Sonntag: 09:30 Uhr – 18:00 Uhr
Letzter Einlass: 17:15 Uhr
Montags: geschlossen

Empfohlene Erkundungszeit:
90 – 120 Minuten

In der Nähe:
Centre Pompidou
(1,0 km)
Notre-Dame (1,5 km)
Sainte-Chapelle (1,7 km)
Louvre (2,1 km)

Highlights im Picasso Museum Paris:

Das Picasso Museum Paris ist ein lebendiges Zentrum der Kunst, das die umfangreiche Kunstsammlung von Pablo Picasso beherbergt. In den historischen Räumen des Hôtel Salé im Marais-Viertel finden Kunstbegeisterte eine einzigartige Zusammenstellung von Werken, die die verschiedenen Schaffensphasen des Künstlers abdecken.

Hier sind einige Highlights der Sammlung:

  • “Les Demoiselles d’Avignon”: Dieses Gemälde gilt als revolutionärer Wendepunkt in der modernen Kunst und als Wegbereiter des Kubismus.
  • Kubistische Werke: Die vielfältigen Studien und Gemälde dieser Epoche zeigen Picassos Experimentierfreude und Innovation.
  • Skulpturen und Keramiken: Diese oft übersehenen Aspekte von Picassos Werk bieten einen Einblick in seine kreative Vielseitigkeit.

Die Beliebtheit des Museums rührt von der Möglichkeit her, Picassos Werke in der Tiefe zu erleben und zu verstehen, wie er die Kunstwelt geformt hat. Nicht nur die Meisterwerke selbst, sondern auch die Atmosphäre des Museums, die persönlichen Gegenstände Picassos und die Werke anderer Künstler aus seiner Sammlung machen den Besuch zu einem Muss für jeden Kunstliebhaber. Hier wird das Erbe eines der einflussreichsten Künstler des 20. Jahrhunderts gewürdigt und lebendig gehalten.

Bild im Picasso Museum Paris
Pablo Picasso Museum Paris Ausstellungsraum

Neben Picassos eigenen Werken finden Sie hier eine ganze Sammlung von Werken, die von weiteren Berühmtheiten erschaffen wurden. Diese wurden entweder von Picasso selbst gesammelt oder von seinen Erben und Freunden hinterlassen.​

  • Amedeo Modigliani
  • Henri Matisse
  • Paul Cézanne
  • Pierre-Auguste Renoir
  • Edgar Degas
  • Alberto Giacometti

Wichtige Werke dieser Künstler umfassen Modiglianis charakteristische Porträts mit gestreckten Formen, Matisse’ farbenfrohe und lebendige Darstellungen, Cézannes beeinflussende Beiträge zur modernen Malerei, Renoirs impressionistische Szenen des gesellschaftlichen Lebens, Degas’ faszinierende Studien menschlicher Bewegung und Giacomettis skulpturale Möbelstücke, die Kunst und Funktionalität verschmelzen. Diese Werke repräsentieren die künstlerische Vielfalt und Tiefe, die Besucher im Picasso Museum neben Picassos eigenen revolutionären Werken entdecken können.

Geschichte des Picasso Museums:

Das Pariser Picasso Museum ist eine Hommage an das Lebenswerk Pablo Picassos, eines der bedeutendsten Künstler des 20. Jahrhunderts. Gelegen im malerischen Marais Viertel der Stadt, im historischen Hôtel Salé, wurde es 1985 für die Öffentlichkeit geöffnet, um diese umfassende Kollektion zu präsentieren.

Diese Sammlung entstand aus einer außergewöhnlichen Begebenheit: Nach Picassos Tod im Jahr 1973 fiel ein großer Teil seines Nachlasses aufgrund fehlender testamentarischer Verfügung an den französischen Staat. Im Austausch gegen Steuerschulden erhielt der Staat mehr als 5000 Werke, darunter Gemälde, Zeichnungen und Skulpturen.

Dieser Ort bietet einen vollständigen Überblick über Picassos künstlerische Laufbahn und beherbergt einige seiner bedeutendsten Werke. Es zeigt nicht nur Picassos eigene Kunst, sondern auch Kunstwerke, die ihn inspirierten und die er sammelte, einschließlich Stücken von Cézanne, Matisse und Miró. Durch diese einzigartige Perspektive auf den Künstler und seine Zeitgenossen ist das Museum ein unverzichtbarer Bestandteil der Kulturlandschaft von Paris.

Hier können Sie nicht nur die Werke Picassos bewundern, sondern auch die Magie spüren, die den Künstler umgab. Es ist eine Institution, die nicht nur Kunst präsentiert, sondern auch die Geschichte eines Mannes, dessen Leben und Schaffen untrennbar mit der Stadt Paris verbunden ist.

Picasso Museum Paris Foto Innen
Werke im Musée Picasso in Paris

Musée Picasso - Eintrittspreise & Tickets:

Der Zugang zum Picasso Museum ist dank verschiedener Ticketoptionen unkompliziert. Tickets ohne Wartezeit sind besonders für Besucher empfehlenswert, die ihren Aufenthalt in Paris sorgfältig planen möchten. Diese ermöglichen es, die manchmal langen Schlangen zu umgehen und so mehr Zeit mit den Kunstwerken zu verbringen. Für junge Erwachsene unter 26 Jahren gibt es Ermäßigungen, und Kinder unter 18 Jahren genießen freien Eintritt, was das Museum zu einem familienfreundlichen Ziel macht.

Der Paris Museum Pass wird akzeptiert und kann eine kosteneffiziente Option für Kunstbegeisterte sein, die mehrere Museen in Paris besuchen möchten. Eine weitere sehr empfehlenswerte Rabattkarte ist der Turbopass Paris, mit dem Sie das Picasso Museum ebenfalls kostenfrei besuchen können. Nähere Informationen finden Sie in unserem Artikel Paris City Pass Vergleich.

FAQ’s zum Besuch im Picasso-Museum Paris:

Die Öffnungszeit des Museums variiert je nach Jahreszeit, aber es ist üblicherweise von Dienstag bis Freitag von 10:30 bis 18:00 Uhr geöffnet, an Wochenenden bis 18:30 Uhr. Montags bleibt das Museum geschlossen.

Besucher können einen Audioguide ausleihen, um eine detaillierte Erklärung der ausgestellten Werke und des Lebens des Künstlers zu erhalten.

Das Museum ist vollständig barrierefrei und bietet spezielle Zugänge für Besucher mit Mobilitätseinschränkungen.

Ja, neben Picassos Werken finden sich im Museum auch Stücke von Künstlern wie Miró und Renoir, die Picasso selbst gesammelt hat.

Das Museum ist bequem mit der Metro zu erreichen, die nächstgelegene Station ist Chemin Vert.

Lage und Sehenswürdigkeiten in der Nähe:

Das Picasso Museum in Paris liegt im dritten Arrondissement, einem Stadtteil, der für seine historischen Gebäude und das pulsierende kulturelle Leben bekannt ist. Nach einem Besuch des Museums können Gäste die Rue Vieille du Temple entlangschlendern, die für ihre Boutiquen und Cafés bekannt ist, oder den Place des Vosges, einen der ältesten und schönsten Plätze der Stadt, erkunden.

Das Musée Carnavalet, das die Geschichte von Paris dokumentiert, ist ebenfalls nur einen Steinwurf entfernt und bietet den Besuchern die Möglichkeit, einen Tag mit Kunst und Geschichte zu verbringen.

Redakteur: Sebastian Erkens
Hey und herzlich willkommen auf Paris-Tourist!
Mein Name ist Sebastian und ich reise regelmäßig nach Paris.
Auf unserem Paris-Blog erhalten Sie wertvolle Reisetipps. Falls Sie Fragen zu speziellen Touren oder Sehenswürdigkeiten haben, können Sie uns gerne einen Kommentar hinterlassen.

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren: