Suche
Close this search box.
Paris.png

Jardin du Luxembourg in Paris: Ein Paradies im Herzen der Stadt

Sebastian Erkens
Sebastian Erkens

Inmitten der hektischen Pariser Straßen liegt ein grünes Juwel: der Jardin du Luxembourg. Dieser Park, zählt zu den schönsten der Stadt, bietet eine Oase der Ruhe und eignet sich perfekt für Familienausflüge.

Mit einer Fläche von 26 Hektar lädt die gigantische Grünfläche zu vielfältigen Aktivitäten ein, sodass Sie hier eine Verschnaufpause vom hektischen Trubel der Pariser Sehenswürdigkeiten einlegen können.

Es gibt Gewächshäuser, Tennis- und Basketballplätze, eine tolle Orchideensammlung und jede Menge interessante Statuen zu entdecken. Ebenso gut können Sie Modellboote ausleihen und diese schwimmen lassen, was vor allem für Kinder ein großer Spaß ist.

Zudem gibt es zahlreiche Spielmöglichkeiten und Anlagen für Kinder, sodass hier für jeden etwas geboten wird. 

Jardin du Luxembourg in Paris besuchen

Besucherinformationen:

Adresse:
75006 Paris

Transport:
Metro: Linien 4, 10 (Haltestelle: Odéon)
Busse: Linien 21, 27, 38, 82, 84, 85 (Haltestelle: Luxembourg, Sénat)

In der Nähe:
Panthéon (0,6 km)
Notre-Dame (1,1 km)
Sainte-Chapelle (1,1 km)
Louvre (1,3 km)
Musée d´Orsay (1,8 km)

Die besten Aktivitäten im Jardin du Luxembourg:

Für Kinder ist der Jardin du Luxembourg ein wahres Paradies. Es gibt einen Abenteuerspielplatz, auf dem sie klettern, rutschen und schaukeln können. Besonders beliebt ist das historische Karussell, das seit Generationen Kinderherzen höherschlagen lässt. Ein weiteres Highlight für die Kleinen ist das Ponyreiten, das ihnen ein unvergessliches Erlebnis im Herzen von Paris bietet.

Doch nicht nur Kinder kommen hier auf ihre Kosten. Die grünen Stühle rund um das zentrale Wasserbecken laden zum Entspannen ein. Besucher können hier ein Buch lesen, die Sonne genießen oder einfach die Seele baumeln lassen. Für Kulturinteressierte bietet der Musée du Luxembourg wechselnde Ausstellungen.

Sportbegeisterte finden im Jardin du Luxembourg ebenfalls ihr Glück. Neben Tennis- und Basketballplätzen gibt es auch Boule-Bahnen. Jogger schätzen die gepflegten Wege, die durch den Park führen.

Jardin du Luxembourg mit Blick auf Palais
Boot mieten Jardin du Luxembourg Paris

10 Aktivitäten im Jardin du Luxembourg:

  1. Ponyreiten für Kinder: Eine unterhaltsame und beliebte Aktivität für die jüngeren Besucher des Parks.

  2. Marionettentheater Guignol: Bezaubernde Vorstellungen, die Kinder und Erwachsene gleichermaßen erfreuen.

  3. Entspannen auf den grünen Stühlen am Großen Wasserbecken: Ideal zum Lesen, Sonnenbaden oder einfach zum Genießen der Ruhe.

  4. Modellbootsegeln am zentralen Teich: Besonders bei Familien beliebt, wo Kinder ihre Modellboote auf dem Wasser gleiten lassen können.

  5. Tennis, Basketball und Boule spielen: Für Sportbegeisterte gibt es verschiedene Anlagen, um aktiv zu werden.

  6. Besuch des Musée du Luxembourg: Wechselnde Kunstausstellungen bieten kulturelle Bereicherung für Erwachsene.

  7. Spaziergänge durch den geometrischen Wald und Obstgarten: Entdecken Sie die natürliche Schönheit und Vielfalt des Parks.

  8. Besichtigung des Medici-Brunnens: Ein historisches und architektonisches Highlight des Parks.

  9. Teilnahme an kostenlosen Konzerten und Veranstaltungen: Vor allem im Sommer finden hier regelmäßig kulturelle Events statt.

  10. Picknicken auf den weitläufigen Rasenflächen: Eine beliebte Aktivität für Familien und Freunde, um die Atmosphäre des Parks zu genießen.

 
Blick auf Jardin du Luxembourg Paris
Springbrunnen im Jardin du Luxembourg Paris

Die Geschichte des Pariser Parks Jardin du Luxembourg

Der Jardin du Luxembourg, einer der schönsten Parks in Paris, ist ein Ort mit einer reichen und faszinierenden Geschichte, die eng mit den politischen und kulturellen Entwicklungen Frankreichs verwoben ist. Angefangen hat alles im Jahr 1612, als Königin Maria de Medici, die Witwe von König Heinrich IV., den Bau eines Palastes mit einem dazugehörigen Garten im Stil des florentinischen Boboli-Gartens anordnete. Sie sehnte sich nach einem Stück ihrer Heimat Italien in Paris, was zur Entstehung dieses einzigartigen Gartens führte.

Der Garten, geplant als Teil eines Landschlosses, wurde im Laufe der Jahrhunderte mehrfach umgestaltet und erweitert. Im Jahr 1630 erhielt der Garten unter der Schirmherrschaft der Medicis einen geometrischen Wald und eine Orangerie, die bis heute wichtige Elemente des Parks sind.

Zu den weiteren bedeutenden Ergänzungen zählt der Davioud-Pavillon, benannt nach Gabriel Davioud, einem französischen Architekten, der für die Stadt Paris arbeitete.

Während der Französischen Revolution wurde der Jardin du Luxembourg in einen öffentlichen Park umgewandelt. Diese Zeit markierte eine wichtige Phase in der Geschichte des Gartens, da er zum Schauplatz politischer Ereignisse und Veränderungen wurde.

Der Garten wurde umstrukturiert, um die Bedürfnisse der Bevölkerung zu erfüllen, was ihn zu einem Symbol des Wandels und der Anpassung machte.

Paris Jardin du Luxembourg Senatsgebäude

Im 19. Jahrhundert, unter Napoleon III. und Baron Haussmann, erfuhr der Jardin du Luxembourg weitere bedeutende Veränderungen. Haussmann, bekannt für seine umfassenden Umbauten von Paris, fügte dem Garten neue Wege und Landschaftselemente hinzu und erweiterte seine Grenzen. Zu dieser Zeit wurden auch die Freiheitsstatuen und der Brunnen der Vier Jahreszeiten errichtet, die bis heute beliebte Fotomotive sind.

Der südliche Teil des Parks beherbergt das Pariser Observatorium, das älteste noch in Betrieb befindliche Observatorium der Welt. Neben seiner wissenschaftlichen Bedeutung ist es auch ein architektonisches Meisterwerk der Renaissance.

Heute beherbergt der Palais du Luxembourg den französischen Senat, was die politische Bedeutung des Ortes unterstreicht. Der Park selbst bleibt ein Ort der Erholung und Kultur, mit Attraktionen wie dem Marionettentheater Guignol, dem Jardin des Grands Explorateurs und einer Vielfalt von Apfelsorten im geometrischen Obstgarten.

Die Mischung aus französischer und englischer Gartenkunst, die reiche Geschichte und die vielfältigen kulturellen Angebote machen den Jardin du Luxembourg zu einem der bedeutendsten und schönsten Parks in Paris, ein Symbol für die kulturelle Vielfalt und Geschichte Frankreichs.

FAQ - Häufige Fragen zum Jardin du Luxembourg:

Ja, der Park ist bekannt für seine kostenlosen Konzerte, die besonders im Sommer stattfinden. Außerdem gibt es regelmäßig Ausstellungen im Musée du Luxembourg.

Picknicken ist in bestimmten Bereichen des Parks erlaubt. Es gibt zahlreiche Grünflächen, auf denen Besucher entspannen und essen können.

Der Park ist größtenteils barrierefrei gestaltet, sodass er auch für Besucher mit eingeschränkter Mobilität gut zugänglich ist.

Der Jardin du Luxembourg erstreckt sich über eine Fläche von etwa 26 Hektar.

Ja, im Jardin du Luxembourg gibt es eine Vielzahl von Vögeln und kleinen Tieren. Es gibt sogar eine Imkerschule, die Besucher des Parks besichtigen können.

Hier befindet sich der Park Jardin du Luxembourg:

Der Jardin du Luxembourg befindet sich im 6. Arrondissement von Paris, an der Grenze zwischen Saint-Germain-des-Prés und dem Quartier Latin. Diese zentrale Lage macht ihn leicht zugänglich und zu einem beliebten Ziel für Pariser und Touristen gleichermaßen.

Der Park ist gut an das öffentliche Verkehrsnetz angebunden. Die nächstgelegenen Metrostationen sind Odéon und Luxembourg. Für Besucher, die mit dem Auto anreisen, gibt es in der Nähe Parkmöglichkeiten.

Redakteur: Sebastian Erkens
Hey und herzlich willkommen auf Paris-Tourist!
Mein Name ist Sebastian und ich reise regelmäßig nach Paris.
Auf unserem Paris-Blog erhalten Sie wertvolle Reisetipps. Falls Sie Fragen zu speziellen Touren oder Sehenswürdigkeiten haben, können Sie uns gerne einen Kommentar hinterlassen.

Diese Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren: